Posts Tagged ‘Stöckchen’

Stöckchen

Dezember 31, 2010

Sowas hatte ich ja auch schon lang nicht mehr. Und dann muss ich mir grad so ein langes, kompliziertes von Schneeroeschen klauen? Na mal sehen… Aber es passt halt irgendwie grad. Jahreswechsel, Rückblick, und so.

Vorherrschendes Gefühl für 2011?
Mal schauen wies so wird…

2010 zum ersten Mal getan?
Puh…. Vieles! *g* Mal als Beispiel für hier: Winterreifen montiert. Ja, das ist erbärmlich, ich weis. Dann halt: Einen neuen Seitenspiegel montiert! […] (more…)

Werbeanzeigen

Schreibtisch-Stöckchen

Dezember 8, 2009

Sowas gabs hier ja auch schon ne Weile nicht mehr. Ganz simpel: Foto vom Schreibtisch machen, so wie er ist.

Kann sich schnappen wer mag. Achja… […] (more…)

123… Buch

Oktober 2, 2009

Schon lang mit keinem Stöckchen mehr „gespielt“, aber dieses kleine feine Buchstöckchen aus Ophelias Unfugfabrik musste ich mir einfach schnappen. *g* Ist auch ganz einfach:

  • Nimm das erste Buch in deiner Nähe (das mindestens 123 Seiten hat).
  • Öffne das Buch auf Seite 123.
  • Finde den fünften Satz.
  • Poste die nächsten drei Sätze.

Also, dann will ich mal: […] (more…)

Page 56 meme

Januar 22, 2009

Bei Furan gefunden – der bloggt jetzt nämlich auch! *wedel* Also, dann will ich mal. Anweisung:

1. Grab the book nearest you. Right now.
2. Turn to page 56.
3. Find the fifth sentence.
4. Post that sentence along with these instructions in your LiveJournal.
5. Don’t dig for your favorite book, the coolest, the most intellectual. Use the CLOSEST.

„Es gibt nur eine Ausnahme: das Alpha-Männchen dominiert das Alpha-Weibchen.“

Okay, das hab ich gestern Abend gemacht. Zur Zeit schleppe ich andere Bücher mit mir rum…

Neues altes Stöckchen

Dezember 10, 2008

Der Werbwolf war so gut mir ein Stöckchen zuzuwerfen (üb er sowas freut man sich ja immer. Ein Stöckchen geschmissen zu bekommen ist sogar noch schöner als ein Referat vorzubereiten), aber ich hab da bereits dran herumgenagt. Danke trotzdem. 😉 Also werfe ich es einfach mal weiter, solls schnappen wer will.

Gut, das mit der Frage welche Cartoonfigur ich wäre ist neu. Hm… Das ist nicht nur neu, das ist sogar kompliziert. „Ich selbst“ ist wohl ne doofe Antwort, oder? Na, dann erstellen wir halt auf die schnelle irgendeine obskure Mischung aus Ozy, einer kleinen Prise Joel und vielleicht auch noch ein paar mg Matt. Oh, und bitte nen gewissen Teil Drew nicht vergessen. ^^ Wobei… Nein, ich glaub das kann nicht sein. Oder doch?

Musikstöckchen

Juni 22, 2008

Wieder einmal habe ich ein kniffliges Stöckchen bei der Weltenwanderin aufgesammelt und da ich beim letzten doch nicht so arg versagt habe wie zunächst befürchtet, versuche ich mich auch an diesem mal. Ich übernehme aber keine Garantie dafür, dass es wirklich die 5 Musikstücke sind, die bei mir die stärksten Erinnerungen (allgemein) hervorholen und ob ich da wirklich guten Gewissens fünf zusammenbekomme, keine Ahnung. Aber etwas ähnliches ging mir mal vor einigen Tagen durch den Kopf – von dem her kommt dieses Stöckchen ganz gelegen. 😉 Sind aber nicht unbedingt Erinnerungen an Ereignisse, sondern zum Teil auch zugehörige Gedanken, Stimmungen und dergleichen. Ich erlaube mir mal, das Stöckchen dergestalt zurechtzubiegen. *g* Also eher einfach „nur“ 5 Lieder, die mir recht gut gefallen und mit denen ich zumindest annähernd und grösstenteils reproduzierbar irgendwas (siehe oben) verknüpfe. Das ist bei mir irgendwie eher der Fall als irgendwelche Ereignisse. […] (more…)

Wäre ich…

Juni 8, 2008

Langsam darf die Weltenwanderin sich wohl als meine grösste „Stöckchen-Providerin“ bezeichnen. ^^ So versuche ich mich mal an diesem Stöckchen, das durchaus etwas Phantasie und Bildung benötigt. Wobei ich mir bei beidem nicht so recht sicher bin, ob meine Vorräte davon ausreichen um was gutes aus dem Stöckchen zu machen. Ich werde auch nicht jede Antwort wunderbar erläutern können, weil manches einfach so ausm Bauch raus kommt oder durch merkwürdige Gedankengänge zustande kam, die sich wohl nicht logisch in Worte fassen lassen.

Nein, ernsthaft… Da kommt nix gescheites raus, obwohl ich eh schon so lang dafür gebraucht hab. Ich bin einerseits zu dumm dazu, dann fehlt mir auch noch die Phantasie und irgendwie überhaupt der Sinn für sowas. Tut mir leid. […] (more…)

100 Fakten – Stöckchen

Mai 7, 2008

Sagte ich gerade „Stöckchen„? Ha! Der Weltenwanderin gefällt es wohl gerade, mit ausgewachsenen Balken um sich zu werfen – und ich bin mal wieder eines der willigen Opfer. ^^ Aber gut, es sieht ganz interessant aus und als angehender Ingenieur darf man sich von der Zahl Hundert ja wohl nicht abschrecken lassen – also frisch ans Werk! Wer also 100 Fakten über mich – oder zumindest, was ich als Fakt betrachte, so genau kann man sich da aber irgendwie auch nicht sein – lesen möchte… […] (more…)

Das Macken-Stöckchen

Mai 3, 2008

*hepp* *schnapp* *wedel* 😀 Wenn mir zwei Leute das gleiche Stöckchen zuwerfen kann ich ja nicht anders als es zu bearbeiten:

1. Setze einen Link zu der Person, welche dir das Stöckchen zugeworfen hat.

Kurai und Schneeroeschen haben damit nach mir geschmissen.

2. Erwähne die dazugehörigen Regeln in deinem Blog.

Das würde ich gern, nur hat das von meinen Vorgängern auch keiner getan… Gibts da überhaupt Regeln?

3. Erzähle von dir 6 unwichtige Dinge/Gewohnheiten/Macken.

  • An der FH, genauer gesagt in der Kustermannhalle, gibt es eine Toilettenkabine, die ich als mein „Stammklo“ betrachte. Zumindest versuche ich wenn möglich dort mein Geschäft zu erledigen.
  • Zeitreserven einplanen! Je nach Wichtigkeit des Termins grössere oder kleinere. Im Extremfall – vor Prüfungen etwas – fahre ich z.B. mit der S-Bahn statt mit dem Zug, weil die tendenziell pünktlicher ist, was den Bus den ich anschliessend erwischen muss betrifft. Na, und um auf Nummer sicher zu gehen fahre ich dann noch eine S-Bahn früher als gewöhnlich, um ja nicht zu spät zu kommen. Manchmal geht es auch so weit – etwa bei dem „Vorstellungsgespräch“ für mein erstes Praxissemester – dass ich einen Tag vorher schonmal zu entsprechender Adresse hinfahre und mir den Weg schonmal einpräge und mir alles genau ansehe. Um mich dann nicht womöglich noch zu verlaufen…
  • Was inzwischen nicht mehr so akut ist: Die Sache mit den Bodenfliessen bei uns im Erdgeschoss. Als ich noch klein war, habe ich mir da mal ein System zurechtgelegt auf welche man treten darf und auf welche nicht. Das war einerseits ein sehr simples System, andererseits aber so praktisch dass es sich auch mit den von der Wegstrecke her effektivsten Pfaden erstaunlich gut deckte und man auch gut „Anschluss“ an Treppe und Terassentür hatte. Inzwischen achte ich nicht mehr darauf. Ausser wenn mir langweilig ist.
  • Wenn ich mich in der FH an einen Computer setze achte ich darauf einen Arbeitsplatz zu wählen wo hinter mir möglichst niemand sitzt und auch keine anderen Tische mehr sind, so dass mir niemand über die Schulter sehen kann. Zum Schein öffne ich gelegentlich auch das ein oder andere PDF-Dokument, auch wenn ich eigentlich nur im Internet surfen will. Dabei habe ich doch nichtmal was zu verbergen! Und Videoüberwachung besteht in den EDV-Räumen (naja, in fast allen) ohnehin.
  • Ausserdem habe ich die Angewohnheit im Geiste (also gottlob stumm) Selbstgespräche zu führen, abends im Badezimmer, während ich auf- und ab gehe. Also, nicht immer… aber es kommt vor. Manchmal lege ich mir da auch irgendwelche Formulierungen für künftige Blogeinträge zurecht, sinne über irgendwelche Dinge oder verhackstücke irgendwelche Belanglosigkeiten.
  • „^^“. Ja, das ist wohl auch schon so eine Macke, wer mal z.B. via ICQ mit mir das Vergnügen hatte, wird es wohl bestätigen können. Ich habe einfach die Angewohnheit fast jeden Satz mit ^^ zu beenden. Das nimmt schon solche Formen an, dass mir meine eigenen Äusserungen manchmal etwas grob erscheinen, wenn ich sie mal weglasse. Oder ich befürchte dass sie fälschlicherweise als Ironie aufgefasst werden. Oder was auch immer. Keine Ahnung, das ^^ bedeutet wohl einfach dass vorhergehende Äusserung freundlich und gutmütig aufzufassen ist.

4. Gib das Stöckchen am Ende deiner Antworten an 6 Leute durch Verlinkung weiter.

Hm, so viele Stöckchenanwärter zu finden wird kompliziert. Aber ich beglücke mal Werb-, Polar- und Gingerwolf damit, sowie die Weltenwanderin. 😀

So, jetzt wisst ihr was für ein geistiges Wrack ich bin. *g* np: Eluveitie – Siraxta

Which Film-Hero am I?

April 18, 2008

Wie gesagt, die Weltenwanderin warf letztens munter mit Stöckchen um sich. Hier ist also noch eins. Nämlich dieser Test. Das Resultat verwundert mich etwas:

Indiana Jones : 77%
Hannibal Lecter : 76%
Yoda (Star Wars) : 73%
Néo (Matrix) : 72%
Eric Draven (The Crow) : 72%
Schrek : 71%
Maximus (Gladiator) : 71%
Forrest Gump : 69%
James Bond : 68%
Batman / Bruce Wayne : 68%
Jim Levenstein (American Pie) : 68%
Tony Montana (Scarface) : 66%

Damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet! Ich finde das eigentlich auch nicht besonders passend, aber die Ergebnisse liegen eh alle ziemlich nah beieinander, von dem her… Ne gute Portion vom lieben Herrn Lecter schlummert scheinbar noch in mir. Irgendwie gefällt mir das. Hey, der hat wenigstens Stil (wenn nicht schon wieder fast zu viel) und ist garnicht auf den Kopf gefallen!

So, und wen beglücke ich jetzt mit diesem Stöckchen? Nochmal kurai und ich glaube, Felinchen hätte auch ihre Freude daran. ^^ Natürlich darf auch sonst jeder das Stöckchen aufklauben. 😉 np: Eluveitie – Your Gaulish War Yay!