Posts Tagged ‘Gekritzel’

Spiele die sich nicht durchsetzen konnten #7

September 13, 2009

Diese Idee kam mir gestern nach dem Aufstehen. Ich weis nicht wie oder warum. Jedenfalls: Ziegelstein-Fangsti! (Fangsti? Schreibt man das so? Gemeint ist „Fangen spielen“, wo ich herkomme spricht man mundartlich auch einfach von Fangsti spielen. Und ja, wir haben das schon anders gespielt. ^^)

ziegelsteinfangsti_1 (more…)

Werbeanzeigen

Gekritzel

April 17, 2009

Gestern Abend spontan mal wieder Stift und Papier – in gewissem, digitalen Sinne – in die Hand genommen. Wozu hab ichs denn mit rauf transportiert? Nun, zumindest weis ich jetzt, dass es den Umzug überstanden hat, wenn auch sonst nix dabei rauskam. (Aber hey, es trägt zum „Kein Text, nur Bilder, die Geilheit“-Gefühl bei. Wenn ich nur ned immer so viel tippen würde. Hm. Wäre auch mal ne Idee. Für ein paar Tage – zumindest bei einfacheren Einträgen – auf Text weitestgehend zu verzichten und dafür zumindest Skizzen zu bloggen. Kritzeleien, Diagramme, ggf. … lol)

gekritzel_16042009

Ansonsten warte ich auf eine Nachricht vom „Ich bin doch nicht blöd“-Markt, dass ich meinen Laptop abholen kann. Gut, zum Spielen (Hey, wozu hab ich so sehnlich auf Stalker gewartet? Und Gothic 3 will ich auch mal zu Ende bekommen!) werde ich nicht soo viel Zeit haben, aber naja. Man wird sehen.

Fortschritt (Nachtrag)

Oktober 5, 2008

Fuchsschwanz > Laubsäge.

Fortschritt

Oktober 4, 2008

Das fiel mir so vor ein paar Tagen unter der Dusche ein. Vielleicht sollte ich mir langsam Sorgen machen?

[…] (more…)

Verplant

September 30, 2008

Morgen geht es ja wieder los. Naja, so richtig – mit Gruppeneinteilung für diverse Praktika – ja eigentlich erst am Donnerstag… Aber der Vorlesungsplan ist doch eigentlich recht voll und man ist am überlegen wie viel davon ich mir eigentlich antun kann/soll, wenn ich mich doch nebenher so auf meinen Mathe-Drittversuch vorbereiten soll dass da was draus wird. Ach, und Strömungslehre auch noch. Naaaja. Wird höchst interessant. Nachfolgend ein kleines Bröckchen Geschmier, zunächst auf einem Mathe-Übungsblatt entstanden, sinngemäss digital nachgepinselt und einer spontanen Eingebung folgend mit etwas Farbe versehen.

PS.: Wenn mein ICQ nicht lügt, dann hat heute der Werbwolf Geburtstag. Alles Gute! 🙂

Thermometer

September 4, 2008

Endlich! Schon vor über einem Jahr kam mir die Idee, aber erst jetzt hab ich sie in die Tat umgesetzt! Damals häuften sich im alten Blog Suchbegriffe von Leuten, die offensichtlich nicht wissen wozu ein Thermometer gut ist, wofür man solche Dinger eigentlich braucht. Nun, das kann man so ja nicht lassen, oder? Hab mir dann ein bisschen was überlegt. Die folgenden Bilder, die dabei entstanden, sind bei weitem keine Kunstwerke, aber vielleicht wird das ganze Zeugs ja als halbwegs amüsant empfunden. Das ist auch der Sinn davon – denn Nachahmen sollte man so manches eigentlich nicht. 😉

[…] (more…)

Krakelei

Juli 20, 2008

Langeweile mit ausreichender Intensität, die Möglichkeit zu Kritzeln ohne irgendwie grossartig zu denken, das reicht schon um irgendwelche Merkwürdigkeiten entstehen zu lassen.

„Hast du meinen Nippel?“ (Labfox 11)

Februar 24, 2008

Nach langer Zeit mal wieder was aus aus dem Praxissemester „verarbeiten“. Folgendes beruht in gewissem Sinne also auf eine wahre Begebenheit. Nur den abnormal langen Arm ignorieren wir bitte. 😉 Oder sagen wir einfach: Der trägt noch zusätzlich zum „WTF?!“ bei.

lf_11.jpg

(more…)

Und heute lernen wir: Kaffee holen!

Januar 25, 2008

Egal was manche Fabel uns erzählen will, auch Füchse haben die Schlauheit nicht für sich allein gepachtet. Auch Wölfe sind nicht dumm. So auch ich. Wie unheimlich intelligent ich bin fällt sogar Fremden schon auf, sie erkennen sogar an so profanen Tätigkeiten wie Kaffeeholen den Studenten in mir. Ob das aber daran liegt dass die Person die das feststellte einfach ein wenig dumm leicht zu beeindrucken war oder nicht, das lasse ich jetzt mal dahingestellt.

Das trug sich folgendermassen zu: Der Kaffeeautomat in der Cafeteria hat 9 Tasten, für 9 verschiedene Produkte. Diese sind – in Dreierblocks – über drei nebeneinander angebrachten Hähnen angebracht. Der linke Block war defekt und somit abgeklebt. Möchte man sich z.B. einen gewöhnlichen Kaffee holen drückt man auf den Knopf unten rechts und hält den Becher unter das dafür vorgesehene Rohr. Intelligenzbolzen werden es schon ahnen: Rechte Schaltergruppe, recht Ausflussöffnung. Und die funktioniert auch, da nur die Linke als Defekt gekennzeichnet war. Aber es geht ja auch anders: […]

(more…)

Das letzte Drittel

Januar 15, 2008

shorts.jpgMir scheint in Dreierpackungen (in diesem Fall ein Dreierpack Boxershorts) ist immer mindestens ein Stück drin, welches man sich einzeln nicht gekauft hätte. So aber eben in Kauf nimmt. Hab mich um nicht Physik zu lernen dazu entschlossen das schnell grob zu veranschaulichen, wie man ja rechts sieht…

Das gute Stück fand sich – nebst zwei anderen, manierlicheren, unterm Christbaum. In der Realität ist das Streifenmuster deutlich schmaler, aber vom Gesamteindruck her kommts in etwa hin. So kann man doch nicht rumlaufen? Okay, andererseits, für gewöhnlich sieht kein Mensch was ich für Unterwäsche trage, aber trotzdem… *g* Habs gedanklich als „eher daheim tragen“ getagged.

Was das Geschmier Gekritzel angeht, naja. Nicht unbedingt zufriedenstellend, aber grad so vorzeigbar. Arme und vor allem Hände kann man sich ja wegdenken. 😉 Beine, naja. War mal mein erster Versuch an einer etwas weniger menschlichen Anatomie diesbezüglich. Gefällt mir in anderen Bildern so in dem Stil auch besser, aber das liegt eben daran dass die Leute es drauf haben und ich eben nicht. Hey, Übung macht ja den Meister, aber das setzt Zeit vorraus. Und ich hab ja scheinbar die Angewohnheit Zeit immer falsch zu investieren… Immerhin, ihr könnt nun meinen Char in Unterwäsche bewundern! 😛