Posts Tagged ‘Fuchs’

Fuchs du hast…

Juni 11, 2009

… den Schuh gestohlen! Moment, den Schuh? Nee, es waren wohl ein paar Exemplare mehr. (Gefunden von Jack)

Werbeanzeigen

Wolf und Fuchs

Februar 11, 2009

Wildpark-Ranger„. So nennen mich manche Leute in der FH schon, weil ich nicht nur ne Wildpark-Tasse und ne Jahreskarte von dort habe, sondern beides auch noch regelmässig nutze. *g* Und in dieser Funktion schreibe ich dann nun auch mal diesen Eintrag hier. (Und um mal wieder ein Lebenszeichen von mir zu geben. Bevor es noch heisst, ich hätte mich nach Mathe vorn Zug geschmissen, erwürgt/aufgehängt oder was auch immer 😉 ).

Mit Fotos drangsaliere ich auch aber schon gar nicht mehr, die landen – zumindest die etwas ansehnlicheren – hier. Allerdings werde ich wohl mal ein paar Sachen bei Youtube reinstellen und dann hier zeigen. Und sonst? […] (more…)

Ordentlichere Fotos

Dezember 30, 2008

Hab die Digitalkamera mal im Wildpark einem kleinen Test unterworfen (und dabei gelernt dass geladene Akkus nicht ganz unwichtig sind). Also, ich weis nicht… Wenn ich mich nicht irre, dann gab es doch mal eine Zeit wo so ein Fotoapparat eben ein paar Rädchen und Knöpfchen hatte, auf eines dieser Knöpfchen drückte man zu gegebener Zeit und dann kam da – nachdem man den Film um Entwickeln gab – ein mehr oder weniger ansehnliches Foto dabei raus. Oder? Nun, das Ding hat auch nur ein paar Knöpfchen und Rädchen, aber diese eröffnen einen ganzen Mikrokosmos von Menüs, Untermenüs und Einstellmöglichkeiten so dass man ein gedrucktes Handbuch wirklich vermisst. PDFs lassen sich halt so schlecht im Bett vor dem Einschlafen lesen… Und vor lauter rumdrücken kommt man dann kaum zum Fotografieren.

Aber man kann ja die Wahl der näheren Einstellungen ja auch mal der Kamera überlassen. Da kommen dann auch ganz nette Sachen dabei raus.

wildpark7_fuchs_1Einige der Bilder sollten sich durch draufklicken ein klein wenig vergrössern lassen… […] (more…)

Wunderbare Welt der Werbung

Dezember 14, 2008

Cyanide & Happiness ist eigentlich eine der letzten Seiten wo ich damit rechnen würde auf den Bausparfuchs zu stossen.

bausparfuchs

Bilder

Dezember 12, 2008

So, noch ne Fuhre Fundstücke. Solche hatten wir ja auch schon ne Weile nicht mehr. 😉 Und damit kein grosses Geplärr losbricht teilen wir die Sache einfach auf so dass sich jeder den Teil rauspicken kann der ihm am ehesten zusagt. […] (more…)

Fuchsfimmel…

September 3, 2008

Nur um nicht schon von einem Fuchsfetisch zu sprechen. *g* Für Wölfe gilt ähnliches, ist aber alliterationstechnisch nicht gar so „griffig“ zu formulieren. Ja, wahrscheinlich habe ich ein Problem. Je ein Fuchsplüschie und eine Fuchsplastikfigur in Zimmer und Auto, ein paar Fuchsbilder an den Wänden, als Hintergrundbild im Handy, die jüngst erworbene Fuchstasse, zwei spontan mitgenommene Karten (samt Briefumschlag) mit schönen Fuchszeichnungen, Fuchsservietten, lauter so Sachen. Und natürlich der Fuchskalender von dieser Füchschen-Brauerei. Vermutlich bin ich nur deswegen noch nicht zum Alkoholiker geworden, weil die Erzeugnisse dieser Brauerei in diesen Breitengraden nicht erhältlich sind. Wenn das so weitergeht kaufe ich wohl noch alles mögliche wo mehr oder weniger deutlich Fuchs oder Wolf draufsteht, sofern es sich in meinem finanziellen Spielraum befindet. Okay, vielleicht abgesehen von Unterwäsche (noch nirgends gesehen), Malbüchern und Autos (der Wolf ist wohl nur für die Streitkräfte verfügbar und der VW Fox hässlich, imho. Ausserdem: Der Preis. 😉 ).

So, das ist die Ausgangslage. Und was bringen nun meine Eltern gestern ihrem Sohn mit, weil sie es zufällig fanden? […] (more…)

Tiere und Idioten

August 26, 2008

Hab mir letztens doch eine Jahreskarte für den Wildpark gekauft. Kostet zwar einen kleines Bätzelchen Geld, aber nach 10 Besuchen hat es sich schon wieder gelohnt – und das sollte ja zu schaffen sein, in einem Jahr. 😉 Und bevor ich euch jetzt mit unscharfen Fotos drangsaliere, muss ich noch etwas loswerden.

Schlimm genug wenn Kinder sich nicht zu benehmen wissen. Wenn Kinder und Halbstarke am Zaun bei den Wölfen stehen (passiert anderswo aber in entsprechend abgewandelter Form ähnlich) und eine art Wolfsgeheul (Papa: „Wie macht der Wolf?“ Kind (unmotiviert/apathisch): „Huuuuu… *Pause* Der weint.“ Papa: „Nein der weint nicht… etc“ 😀 ) anstimmen oder sich sonstwie seltsam und störend gebärden, naja, sind halt Kinder. Für sowas gibts Eltern die mal mit Erziehen loslegen sollten. Wenn Kinder irgendwas babbeln aus dem hervorgeht dass sich Wölfe hauptsächlich von Rotkäppchen und Grossmüttern erklären, naaaja. Hoffentlich glauben die das nicht wirklich. Aber es gibt ja auch Eltern die ihren Kindern schon irgendwas vom bösen Wolf vorplappern – während der ach so böse Wolf einfach faul in der Erde liegt (Der Schlimme!). Aber wenn dann so eine blöde F… Mutter samt Balg kleiner Tochter vor einem dösenden oder schlafenden Wolf am Zaun steht und mit der flachen Hand wiederholt gegen den Maschendrahtzaun schlägt dass ich den Lärm bis zu mir höre obwohl ich diese Person durchs Fernglas betrachte, in der Hoffnung dadurch ein besseres Motiv vor die Kameralinse zu bekommen, dann sollte man erzieherische Gewalt an der Mutter anwenden dass es kracht wundert mich das Verhalten mancher Kinder gar nicht mehr so. Und in dem Vergleich sind die Leute die verschiedene verschieden dämliche „Wolfs-Lockgeräusche“ ausprobieren auch nicht mehr so dämlich. […] (more…)

Meister Reineke – Wach!

August 18, 2008

Für einen Wildparkbesuch ist der späte Nachmittag bzw. der Abend sehr gut geeignet, wie ich am Samstag feststellte. Es werden zusehends weniger Leute und daher sinkt der allgemeine Geräuschpegel drastisch. Es ist auch nicht mehr so überlaufen und die Tiere haben mehr Ruhe. Was sich für den Beobachter Vorteilhaft auswirkt. 😉

Die Wölfe wurden zusehends ruhiger. Naja, später dann zumindest. Anfangs bekam ich noch mit wie ein Weibchen den Wolf der zuletzt ein wenig hinkte mit einem Schrei ein paar Meter davonjagte. Wohl nicht wirklich ernst, aber naja… Das arme Tier hinkt nun stärker als letztes mal, bilde ich mir ein. 😦 Ich frage mich ja, ob das dem Personal mittlerweile schon aufgefallen ist. Okay, vielleicht ists halb so wild und es wird von selbst wieder aber irgendwie bekommt man schon ein wenig Mitleid. Etwas später suchten sich die meisten dann irgendwelche Schlummerplätzchen. Während einer eine der beiden „Hütten“ aufsuchte (später lagen zwei Wölfe auf einer dieser Hütten ^^), suchte sich ein anderer Wolf einen etwas merkwürdigen Ruheplatz aus:

In einer Ecke des Geheges, sehr nah am (stromführenden) Zaun – ideal um auch mit einem lausigen Handy Bilder zu machen auf denen man was erkennen kann! 😀 (Zum Vergrössern anklicken) Natürlich lockte das permanent einen Haufen Leute samt kleinen Kindern an, aber davon liess er sich auch nicht stören. […] (more…)

Muntere Wölfe und schlafende Füchse

August 11, 2008

Naja, grösstenteils muntere Wölfe zumindest. 5/6, schätungsweise. War wieder im Wildpark, diesmal gibts aber keine Fotos. Dafür dachte ich diesmal daran, ein Fernglas mitzunehmen. Das mag ein wenig lächerlich erscheinen – so gross sind die Gehege normalerweise nicht, dass man wirklich eines brauchen würde um das Getier zu finden – aber es ist durchaus praktisch. Etwa bei der Beobachtung der Wölfe. Klar, die laufen auch immer wieder mal nahe am Zaun vorbei, aber die interessanteren Dinge spielen sich doch tendenziell eher im Verborgenen ab, wo man nicht so genau hinsieht. Zwar ist z.B. mit blossem Auge schon zu erkennen, dass da hinten wo ein Reh oder dergleichen herumliegt und gelegentlich ein Wolf vorbeikommt um sich daran zu laben, aber ausgestattet mit einem Fernglas sieht man das ganze eben doch etwas besser. […] (more…)

Tiere und Kinder

Juli 31, 2008

Montags kam ich – so ganz ohne Internet – auf die garnicht mal schlechte Idee, in den Wildpark zu gehen. War ganz schön und die Menschenmassen hielten sich auch brav in Grenzen. Von gewissen nervtötenden Kindern mal abgesehen, aber das ist wohl Standard. Naja, beinahe – aber dazu später mehr.

Nach ein wenig Suchen fand ich auch das „Gehege“ mit den Füchsen, drei an der Zahl. Naja, ist eben eine art Stall mit eingezäuntem Auslauf, in dem sich ein Baum, Gesträuch, Stöcke und ein paar teils hohle Baumstämme befinden. Einen dieser hohlen Baumstämme benutzte ein Fuchs klugerweise als schattenspendenden Schlummerplatz. Hab ein Foto davon gemacht, aber das wurde nichts, zu dunkel innendrin. Andere hingegen wurden etwas erträglicher: […] (more…)