Posts Tagged ‘FH’

Science… Nano-Science!

Juli 21, 2013

Auch so ein Thema, zu dem ich schon längst mal was schreiben (oder zumindest ein paar Fotos zeigen) wollte: Das Nanobiotechnologie/Biosensorik-Praktikum!

Das schöne an diesem Modul war ja, dass es mal was völlig anderes war als wir sonst so im Studium treiben. Ob das für später so viel bringt, keine Ahnung, wird sich zeigen. Aber schön und informativ wars allemal! Alleine wo wir mal ein paar Stunden in nem Reinraum verbracht haben (schöne Kombination, übrigens. Lange Haare und diese Reinraum-Plastikhauben…) um nen Silicium-Wafer zu strukturieren. Nix aufwändiges, nur mal mit Photolack beschichten, belichten, entwickeln und ätzen, um das mal gesehen und gemacht zu haben. Und es funktioniert! Zwar nicht optimal, aber dafür dass da ein paar Studenten erstmal sowas gemacht und mit bereits abgelaufenem Entwickler rumgepfuscht haben garned mal so schlecht. Wie gesagt: Das funktioniert wirklich, obwohl die einzelnen Handgriffe doch. recht unspektakulär und trivial sind. ^^

Einen Großteil des Praktikums machte aber die Herstellung und Charakterisierung eines Glucose-Biosensors aus. […] (more…)

Werbeanzeigen

Als ich mal kurz kein Student mehr war…

Oktober 7, 2012

Okay, zugegeben: Das ist mir ja eigentlich schon mal passiert. Kein Student mehr gewesen zu sein. Aber dieses mal war es um einiges kürzer und weniger unrühmlich als damals.

Wie bereits mal beiläufig erwähnt, hab ich ja nun doch meinen Bachelor errungen. „Das Foto“™, das damit irgendwie verknüpft ist, existiert zwar noch nicht, aber ich hab da so einen Zettel wo draufsteht, dass ich die Bachelorprüfung bestanden hab und diese und jene Noten habe – der aber trotz Unterschrift, Stempel und im zweiten Anlauf sogar richtig geschriebenem Namen kein Zeugnis ist. Mein richtiges Zeugnis kann ich mir wohl jetzt im Oktober irgendwann abholen. Scheint also wirklich so zu sein…

Also nun: Bachelor. Of Science. FH. Fertig. Abschluss. Moment… Fertig? Nein, irgendwie nicht. […] (more…)

Abbruch

Oktober 29, 2011

Es ist ja schon ne Weile her, seit ich das letzte mal Bilder vom alten FH-Gebäude gezeigt habe. Und bald wirds da überhaupt nix mehr zu fotographieren geben, denn inzwischen reissen sie den Bau doch ab.

[…] (more…)

Notiertes III

April 10, 2011

Und dann war da noch was ganz interessantes. Möglicherweise meinte der Prof es ja doch einigermassen ernst, als er immer wieder mal von der masochistischen Ader sprach (die man für so ein Studium ja auch unbedingt braucht. Und die er uns wohl auch antrainieren wollte): […] (more…)

Protoplastenfusion

Dezember 8, 2010

Nach der FISH der schönste Versuch aus dem Praktikum Pflanzenbiotechnologie! Ziel des Versuchs war die Fusion zweier Protoplasten mittels PEG. Natürlich mussten diese Protoplasten erst erzeugt werden – und damit begann der Spass auch schon. Denn zunächst musste mal Pflanzenmaterial – Blütenblätter von Veilchen, Tabakblätter und Tomaten (bzw. deren Häute) – kleingeschnitten werden, in gaaaanz schmale Streifen. Zur Verfügung stehende Hilfsmittel zunächst: Skalpell und ein völlig zerfurchter Wachsblock der nur am den Ecken noch sowas wie eine ebene Oberfläche zeigte (und so eine ebene Oberfläche ist zum Schneiden ja doch ganz praktisch).

Und wem fiel diese sowohl bedeutende als auch diffizile Aufgabe zu? Riiiiichtig, mir! (und das sollte auch im weiteren Praktikumsverlauf so bleiben, doch das ist dann ne andere Geschichte) Die anderen haben das irgendwie ned so recht hinbekommen – wobei man erwähnen sollte dass A. es tatsächlich geschafft hat heldenhaft eine Tomate zu schälen. ^^ Und ich durfte mich dann mit dem Schneiden der (Tomaten)Haut plagen. Aber hey, letzten Endes bekam ich so die Gelegenheit triumphierend lachend mit einem scharfen Messer in der Hand im Labor zu stehen. 😉 […] (more…)

FISH

November 30, 2010

So, mal wieder ein Blogeinträg mit einem etwas höheren geistigen Nährwert. Oder zumindest mit ein paar netten Bildern. 😉 Bildern, die im Praktikum Pflanzenbiotechnologie entstanden sind, als wir dort auch mal eine Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung durchgeführt haben – sowas wollte ich ja auch schon immer mal machen, seit ich das mal an einem Tag der offenen Tür im Max-Planck-Institut in Martinsried gesehen hab. Oder wars mal irgendwo an der TU München? Egal, ist ja auch nicht so wichtig.

Zur Theorie dahinter kann man nun die Wikipedia, Fachbücher, und dergleichen mehr zu Rate ziehen, aber mal gaaaanz grob und simpel das Prinzip: Man verwendet das ganze zum Nachweis von RNA oder DNA in Zellen oder Chromosomen, wobei das ganze tatsächlich direkt in den Zellen geschieht. Dazu verwendet man zur nachzuweisenden Nucleotidsequenz komplementäre Oligonucleotide welche mit einem Fluoreszenzfarbstoff versehen sind. Diese hybridisieren mit der Zielsequenz und nach dem Auswaschen der nicht gebundenen Sonden kann man sich das unter einem Fluoreszenzmikroskop ansehen.

Im Praktikum […] (more…)

Salz in die Wunde

November 9, 2010

Danke, Herr B. Das haben sie in der Vorlesung ja heute besonders nett gesagt. „Sie sind nicht die Hardcore-Ingenieure!„. Da sollten wir uns nichts einbilden. Aber die Leute die ihren Bachelor in Biomedizinischer Technik machen, die schon oder wie? „Wir“ sind ja nur mehr so die Naturwissenschaftler.

Ja, dass es mit dem Hardcore- oder zumindest Diplom-Ingenieur vorbei ist hab ich begriffen. Deswegen bin ich ja hier…

Bildungsanstalt

November 8, 2010

Seit dem Umzug in den Neubau sieht das alte, leerstehende und mit einem Bauzaun versehene FH-Gebäude noch trostloser aus, gerade bei diesem Wetter.

[…] (more…)

Sinnlos #896

Oktober 30, 2010

Zwar kein „richtiger“ Eintrag, aber zumindest eine art Lebenszeichen:

Irgendwann während dem Enzymtechnik-Praktikum mal aufgenommen, an einem der Tage wo es etwas länger gedauert hat bis wir fertig waren. Das Gebäude ist übrigens die Mensa am FH-Neubau.

Nanodrop

Oktober 18, 2010

Zum Enzymtechnikpraktikum (hab ich seit letzten Montag) muss ich hier irgendwann auch noch das ein oder andere schreiben. Erstmal aber:

So ein Nanodrop-Dingens haben wir im Labor auch stehen. Mir fällt nur grad nicht mehr ein welches Modell. […] (more…)