Posts Tagged ‘Bart’

Geschützt: Amputation

Februar 5, 2009

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Werbeanzeigen

Bart AB?!

Januar 9, 2009

Habe ich das in der FH damals wirklich so gesagt? Dass nach Mathe der Bart ganz wegkommt? Also wirklich ab- und wegrasiert, nicht nur halbiert oder so?!

Scheint so… Mist. Dann muss ich mir noch tolle Dinge einfallen lassen die ich mit dem Ding machen kann, solang ich ihn noch habe. Die Uhr tickt…

Das Bart-Ultimatuum

Oktober 16, 2008

Nachdem es ja scheinbar schon gerüchteweise in der FH herumgeisterte: Mein Bart wird noch so lange wachsen dürfen, bis ich mein Mathe-Vordiplom habe. Dann kommt er aber auch nicht ganz ab, sondern wird auf eine vernünftige Länge zurechtgestutzt. (Vielleicht lasse ich dann eine neue Wachstumsphase anbrechen. ^^) Mathe-Prüfung ist am Ende des Semesters. Okay, natürlich wird der Bart auch gekürzt wenn ich Mathe nicht bestehen sollte und daher mein Studium beenden muss… Sonst müsste ich ihn ja schlimmstenfalls bis an mein Lebensende wachsen lassen, und das ist dann doch zu viel. 😉 […] (more…)

Osama!

Juni 30, 2008

Als ich vor ein paar Wochen beim Arzt war, fiel dem mein Bart natürlich auch auf. Logisch, als er mich das letzte mal sah, hatte ich den ja auch noch ned. Würde mir aber stehen, meinte er. Und dass der Bart ihn an irgendwen erinnere, aber er komme nicht drauf, wer das war. „Hm, Lenin wars schonmal ned, der hatte einen anderen…“.

Eine andere Assoziation hatte dafür letztens ein Apotheker. […] (more…)

Unter Beobachtung

Juni 20, 2008

Wieder mal ein Erlebnis, welches ich bestimmt meinem Gesichtsflausch verdanke. In der S-Bahn stieg eine Familie mit ein paar kleinen Kindern zu. Die eine Tochter nahm mir gegenüber Platz erklomm mühsam den Sitz mir gegenüber – das ungefähre Alter kann man daran schon abschätzen. Bemerkenswert fand ich aber, wie das Kind mich ansah. Den Blick würde ich in etwa als „Neugierig-kritisch-vorwurfsvoll“ beschreiben. Ungefähr so, als ob sie überlegen würde ob es angebracht wäre, mir in die Eier zu boxen (reintreten geht ja grössentechnisch ned und auch fürs Zuhauen wäre es der Sache dienlich wenn ich noch sitzen würde und nicht stehe), falls ich – was der Bart vielleicht vermuten lässt – plötzlich röhrend aufspringen sollte um zu versuchen Ihre Schwester (sass neben ihr, schwach signifikant grösser) zu fressen. 😀 Nee, der Blick, wahnsinn. Ich hab dann angestrengt aus dem Fenster geschaut und krampfhaft versucht nicht zu lachen. Das war kompliziert, aber es ging. Kurz darauf hat sie ihre Schwester angestossen, scheu mit dem Finger auf mich gezeigt und getuschelt. Was da für Worte fielen hab ich nicht gehört, ich zog es vor Musik zu hören. Jetzt sassen also schon zwei Kinder da, die mich komisch ansahen. […] (more…)

Geschützt: Haariges Ungeheuer

Juni 7, 2008

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

*vrrrr* *vrrrrrrrr*

Juni 2, 2008

Eine weitere (und vorerst letzte 😉 ) Episode meiner Suche nach dem richtigen Rasierwerkzeug, nachdem der elektrische Rasierer ja damals seinen Geist aufgab und ich mich – nachdem ich den Gedanken mir nun doch einen Vollbart wachsen zu lassen erstaunlich rasch wieder verwarf – bis dato mit diesen Einwegrasierern von gar zu wild wucherndem Gesichtsfell befreite.

Diese halten aber nicht ewig, was ja in ihrer Natur liegt, so dass ich mich nach einer dauerhafteren Lösung umsah. Erfreulicherweise gab es von Seiten meiner Leserschaft manche Vorschläge oder Empfehlungen. Die Weltenwanderin erwähnte einen Gilette Mach 3 Turbo, den sie später ihrem Ingenieur vermachte und auch von ihm erfolgreich eingesetzt wurde. Die Klingen halten auch bei ihm recht lange, sagte sie. Felicat verkündete die Vorzüge eines Gilette Fusion und sigurd verwendet wiederum einen Mach 3, mit dem er auch zufrieden ist. Damit im Kopf fand ich mich dann im dm vor dem entsprechenden Regalsegment wieder und nahm mir die verfügbaren Artikel von Gilette vor. Schon bald hatte ich zwei Geräte in der engeren Wahl. […] (more…)

Einwegrasierer

Mai 28, 2008

Wie ich schonmal erwähnt habe, bin ich nachdem mein elektrischer Rasierapparat ausfiel auf diese Einweg-Nassrasierer umgestiegen. Testweise. Die Packung hat relativ lang gehalten, sei es nun weil ich festgestellt habe dass sich die Dinger auch zweimal verwenden lassen ohne dass man nachher blutüberströmt am Waschbecken steht oder weil ich nur zweimal die Woche rasiere. Was für meinen Bartwuchs immernoch unangemessen selten wäre, wenn man den Ehrgeiz oder das Verlangen hätte, täglich glattrasiert herumzulaufen. Das habe ich allerdings nicht, oh nein. 😉 Jedenfalls, die Plastikteile sind alle aufgebraucht – was mich dazu veranlasst, da mal ein kleines Fazit zu schreiben. Immerhin, solche Erlebnisse wie das hier…

[…] (more…)

Der Wolf, der Wald und sein Auto

Mai 12, 2008

Und der Bart, aber das ist nebensächlich. Wie das alles miteinander verknüpft ist? Na, so gut wie garnicht, aber ein besserer Titel fiel mir auch nicht ein. War halt gelegentlich mal wieder im Wald. Und mir fiel spontan wieder ein, was mir an dieser Schotterstrasse die durch den Wald führt so gut gefällt, an heissen trockenen Tagen. Nämlich die Staubfahne, die hinterm Auto herweht. *g* (Ja, ich gebs zu, ich fauler Sack fahr mitm Auto in den Wald. Die kA wie vielen Kilometer (paar Ortschaften) wären zwar mitm Fahrrad auch noch zu bezwingen, aber das dauert nicht nur länger und ist anstrengender, sondern gestaltet sich auch Fahrradtechnisch als schwierig. Meines wurde mir vor geraumer Zeit mal quasi vor der Haustür weggeklaut, seitdem wurde bei Bedarf mal ein eher grossväterliches verwendet, aber da geht auch alle Nase lang was kaputt und seit ich mein Auto habe… Naja. 😉 ) Jedenfalls, Staubfahne. Kann man schlecht fotografieren, aber hier dennoch zwei „Actionfotos“ ^^ (Ja, das zweite ist etwas nachbearbeitet ^^)

[…] (more…)

Kalter Stahl auf meiner nackten Haut

März 27, 2008

Nein, ich habe mich nicht zu „Vergnügungszwecken“ in Ketten legen lassen und auch keine Metamorphose zum ritzenden Emo-Wolf durchgemacht. 😛 Mir Schnittwunden zuzufügen liegt mir fern und auf Schmerzen stehe ich ja nun auch nicht wirklich. Und im „Ernstfall“ würde ich ledernes Hundehalsband immernoch einem kiloschweren Edelstahl-Halsfessel-Ungetüm vorziehen. Ist wohl etwas bequemer. lol Nein, es ist viel trivialer! Und man wird seinen Einträgen ja wohl noch übertrieben-martialische Titel geben dürfen. 😉 […] (more…)