Archive for August 2014

Die Masterarbeit und die Kadaver – II

August 15, 2014

Die Fortsetzung zu dieser Geschichte bin ich ja nun schon lang genug schuldig. Nun denn…

Wir erinnern uns: Für einen Versuch (bzw. mehrere Versuche) im Rahmen meiner Masterarbeit benötigte ich einen bestimmten Typ an murinen¹ Leberzellen, sogenannte hepatische Sternzellen. In diesem Fall jedoch keine Zellen einer Sternzelllinie sondern primäre, frisch aus der Maus isolierte Sternzellen. Das Präperieren der Leber und die Isolation der Zellen machen nette Kolleginnen wenn man ihnen die Tiere bringt, und so stand ich dann eines Tages nach dem Abholen der Zellen – und der Mäuse – da: Hier 5 ml der Zellsuspension auf Eis, dort ein leerer Käfig und hier eine Plastiktüte mit vier Mäusen. Vier Mäusen die, so ohne Leber, doch entsprechend leblos waren. Okaay… ._.

Hier muss ich mal eingestehen: Die Geschichte ist so lange her, dass ich sie nicht mehr mit hunderprozentiger Sicherheit korrekt wiedergeben kann. Das war ja nicht das einzige mal, dass ich Sternzellen isolieren liess. Und beinahe jedes Mal gab es entweder beim Abholen der Tiere oder nach der Isolierung irgndwelche mehr oder weniger widrigen Umstände. Daher mische ich das alles mal zu einer einzigen Geschichte zusammen. Künstlerische Freiheit, et al. 😉 […] (more…)

Werbeanzeigen

Und weiter gehts?

August 15, 2014

*Staub wegpust* … *hust-röchel* o.o

Meine Güte, hier war ja auch schon ewig nix mehr los. Sorry. ._. Wie im letzten Eintrag (… der ist echt schon so lang her?!) mal erwähnt, kam ich in letzter Zeit ned so recht zum Bloggen (Ach, echt jetzt?? ^^). Ausser der Masterarbeit ist irgendwie ned viel passiert… Wobei, gut das ist auch relativ. Hier und da mal Geocachen, WaldCon, ausartende Umzugshilfe, das übliche Chaos im Straßenverkehr, die Unmöglichkeit am Wochenende hier im Ort um 22 Uhr noch was zu Essen zu bekommen… Jaa, ich gebs zu, es ist schon was passiert. Was ich aber wenn überhaupt eher per Twitter kommuniziert hab, so dass dann für Blogeinträge nicht mehr soo der „Druck“ dahinter war.

Aber vielleicht kann man da ja auch mal bissl gegensteuern. Und mal wieder hier was schreiben. Feuerrot z.B. quängelt schon. o.o Ich verzichte mal darauf irgendwelche Unterstellungen anzustellen, bezüglich des Geisteszustands in dem man sein muss um echt mehr von diesem Geblubber hier haben zu wollen, aber gut, wems Vergnügen bereitet… 😉

Und ausserdem kann ich die angefangene Geschichte mit den Mäusen ja auch nicht einfach so sang- und klanglos untergehen lassen!