Samen

Mal wieder was ausm Praxissemester. Krankheitstechnisch verzögert sich das zwar (auf sowas wie meine Lungenentzündung nehmen Pflanzen bei ihrem Wachstum ja keine Rücksicht…), aber langsam gehts ja doch in Richtung Pflanzen. Ich will ja nicht nur wild herumklonieren und überhaupt wie ein Besessener wüsten Pipettierorgien frönen. Wobei ich letzterem wohl nicht so schnell entkommen werde…

Jedenfalls: Langsam gehts los mit der Gartenarbeit! Zumindest mal ein paar Pflänzchen pikieren – und Samen von bereits transformierten Pflanzen ernten. Das ist so eine Sache… Schonmal Samen von Arabidopsis thaliana gesehen? Die Dinger sind vielleicht nen halben mm lang. Wie bringt man sowas nun aus (leicht aufbrechenden und zerbröckelnden) trockenen Samenschoten raus und trennt es überhaupt vom restlichen Pflanzen/Dreck-Rest ab? Keine Ahnung obs da irgendwo ein Geheimrezept gibt, aber „hier“ läuft das letztlich darauf raus, dass man das ganze Zeug auf nem Blatt Papier hat und blasen darf. […]

Also ganz vorsichtig und behutsam die Spelzen beiseite pusten und wegwischen, während die (meisten) Samen im Falz des geknickten Papiers zurückbleiben. Samen gehen dabei zwar auch immer verloren, aber es geht erstaunlich gut – auch wenn mans vorher noch nie gemacht hat. Klar, wenn man mal sieht wie ein Kollege das macht, der da rasch und so gut wie verlustfrei völlig reinen Samen rausbekommt… Aber der hat seine „Blastchnik“ ja auch im Lauf von zwei Jahren perfektioniert. ^^

Jaaa, es ist schwer sich doofe Sprüche zu verkneifen wenn man doch tatsächlich vor der Aufgabe steht durch behutsames Blasen möglichst reinen Samen zu gewinnen. *g* Wirklich, das ist doch ideal! Aber irgendwie bin ich mir doch ned sicher obs gar so klug wär anzukündigen mal eben runter ins Gewächshaus zu gehen, blasen. Ja, das ist ausbaufähig… ^^

Aber man muss ja nicht zwingend blasen. Ich hatte hier auch schon ein Eppi das halbvoll mit Spelzen war – und dazwischen vielleicht 20 Sämchen. Höchstens. Mit sowas kann man nicht arbeiten! Und weil sich irgendein Spezialist bei der Ernte offensichtlich gedacht hat es wäre total lustig auch das Pflanzenmaterial möglichst klein zu zerkrümeln bekommt mans auch durch allerzärtlichstes Blasen nicht von den Samen getrennt. Da ist es dann einfacher einzelne Samen mit einer Pinzette rauszuklauben. Davon wird man aber auch blöd im Kopf. Und das dann für 10 Jahre (!) altes Saatgut wo die meisten Samen ungefähr so gut Keimen wie ne Beilagscheibe.

Und wozu die Mühe? Na, um die Samen nachher wieder auszusähen – aber erstmal nicht ganz popelig auf Erde sondern (SCIENCE!) auf Platten mit Nährmedium. Steril. Was erfordert die Samen erstmal zu sterilisieren. Das ist auch wieder so Fitzelei, geht aber besser als erwartet. Nur von dem Saatgut das ich als Positivkontrolle zu verwenden gedenke keimen nur erschreckend wenige. Das kann ja noch was werden…

PS.: Und wo wir schon beim Praxissemester sind, noch zwei Sachen: Ein paar hinterhältige Agrobakterien haben jetzt beschlossen sich auf Agar zwar wie die Karnickel zu vermehren, aber auf Flüssigmedium (das von ihren Kollegen im gleichen Versuch anstandslos akzeptiert wird) haben die halt so gar keine Lust und stellen jegliches Wachstum ein. Aber wär ja langweilig wenn immer alles so tut wie es soll.😉

Oh, und die Werbung die GMX einem immer beschert wenn man sich abmeldet kann auch recht lästig werden – um nicht zu sagen peinlich. Vor allem wenn man im Büro Lautsprecher am Rechner hat. So ist das einer Kollegin letztens passiert. Schon super wenn auf einmal eine Frauenstimme mitten in die produktive Stille hinein verkündet „Ich schwitze für dich…“ Ja, da geht man dann besser wieder ins Labor, sich schämen. *g*

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: