Schluckauf

Und es geht wieder ganz wissenschaftlich weiter. Diesmal geht es um den guten alten Schluckauf, ein Phänomen das sicherlich jeder kennt. Auch typische Gegenmittel dürften bekannt sein, allen voran die Methode, den unter Schluckauf Leidenden zu erschrecken. Oder mit zugehaltener Nase einige Schlucke Wasser zu trinken, das habe ich auch schon erfolgreich durchgeführt.

Aber damit ist noch nicht Schluss! Was, wenn dieses lästige Leiden sich von solchen Hausmitteln gänzlich unbeeindruckt zeigt? Nun, dieser Blogeintrag hier bringt einen auf interessante Ideen. […]

Gut, man könnte nun natürlich sagen der von Doctor Grumpy erwähnte Artikel sei nur so ein Scherz und wurde spasseshalber Veröffentlicht um zu sehen was dann passiert. Vielleicht war es auch tatsächlich so. Aber es gibt da noch andere Veröffentlichungen dazu! Drei Jahre später gab es – zugegeben, von den gleichen Herrschaften – noch eine Veröffentlichung: „Hiccups and digital rectal massage„. Zuerst allerdings schien Francis M. Fesmire etwas zu dieser Behandlungsmethode veröffentlicht zu haben: „Termination of intractable hiccups with digital rectal massage„. Interessant wäre zu diesem Thema wohl auch noch eine Publikation aus Frankreich, „Stopping persistent hiccups in the adult by endoscopic maneuver„. Also… Da muss schon was dran sein!😉

Ich konnte mir ohne grosse Umstände den von Fesmire – der ja anscheinend mit der ganzen Sache angefangen hat – verfassten Text besorgen und… Nun ja, ich bin kein Mediziner, aber was er da so schreibt

„The rectum is supplied with an abundance of sympathetic and parasympathetic nerves, (Roberge R, Anderson E, MacMath T, et ah Termination of paroxysmal supraventricular tachycardia by digital rectal massage. Ann Emerg Med 1987;16:1291-1293.) and theoretically digital rectal massage would lead to increased vagal tone and potential termination of hiccups.“ (Ann Emerg Med. 1988 Aug;17(8):872.)

klingt für mich zuminest so als wäre das nicht einfach irgendein Hirngespinst. ^^ Also zumindest hat er sich ja was dabei Gedacht und dem Patienten (angeblich) nicht einfach mal testweise den Finger hinten reingesteckt, in der Hoffnung dass er dann endlich Ruhe gibt. ; Er hat dafür dann ja – wenn schon nicht den richtigen😉 – den Ig-Nopelpreis für Medizin gewonnen.

Auch die Wikipedia erwähnt diese Behandlungsform – nebeb u.a. Orgasmen. Nun, man kann sich da wohl fragen ob da irgendwie ein Zusammenhang bestehen könnte – oder ob man dann per rektaler Massage nicht zwei Hausmittel testen kann, wenn man denn schonmal dabei ist. *g* Zu Yahoo! Answers hat es diese Thematik ebenfalls schon geschafft. Auch wenn man dort eher skeptisch ist…

Welche Frage das nun aufwirft ist vermutlich klar: Hat das hier schonmal jemand ausprobiert? *g* Jedenfalls, im Falle eines plötzlich auftretenden, hartnäckigen Schluckaufs weis man nun ja was zu tun ist. Für die Wissenschaft! lol

Schlagwörter: , ,

5 Antworten to “Schluckauf”

  1. cirrus Says:

    jetzt bin ich aber froh. Ich hatte schon befürchtet, das anstößige Bildmaterial auf das man hier immer wieder gestoßen wird, stünde im Zusammenhang mit homosexuellen Phantasien, da ist es beruhigend zu erfahren, dass es doch bloß um medizinische die Behandlung hartnäckigen Schluckaufs geht.

    • labwolf Says:

      Also komm, so häufig wird man hier dann ja auch ned „auf anstössiges Bildmaterial gestossen“.😉 Zumindest… Schon 10 Tage oder so nicht mehr, und da vorher auch länger nicht… ^^

      Und ja, fortan kann ich dies dann sogar unter dem Deckmäntelchen der Schluckauftherapie tun. Wobei ich ja sogar hier auf Illustrationen verzichtet hab.😛

  2. Furan Says:

    Ich mag den Begriff „endoscopic maneuver“ irgendwie ^^

  3. Man kanns auch übertreiben? « Nutzlose Kommentare die niemand braucht Says:

    […] kanns auch übertreiben? Von labwolf Ihr erinnert euch vielleicht noch an den Blogeintrag über etwas merkwürdige Behandlung von Schluckauf? Von wegen rektaler Massage mittels Finger? Es ist Vorsicht geboten, möchte ich noch […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: